• Startseite / Links
LINKS Sie wollen mehr wissen?

Weitere Informationen zum Thema Fairer Handel und zu einzelnen Produkten und Netzwerken erhalten Sie auf folgenden Internetseiten:
fairlinktes Weltladen Dachverband
www.weltlaeden.de
Im Netzwerk des Fairen Handels in Deutschland arbeiten Organisationen und Akteure des Fairen Handels zusammen.
Die Mitgliedsorganisationen des Forum Fairer Handel kooperieren insbesondere in vier Arbeitsbereichen: Bildungsarbeit, Grundlagen und Kriterien, Kampagnen- und Öffentlichkeitsarbeit sowie politische Arbeit.
http://www.forum-fairer-handel.de

Viele unserer Waren beziehen wir u. a. von der Gepa. Über deren breite Produktpalette, die Herkunft und Entstehung der Waren hinaus informiert diese Website. Zusätzlich aber, und dazu außerordentlich aktuell und umfassend, rund um den Fairen Handel.
www.gepa.de
Unterstützer, Freunde, Unterstützenwürdiges, ... "Lektorat mit Herz und Verstand: Das Lektorat sprachkunst unterstützt den Weltladen ZeichenDerZeit"
www.sprachkunst.net


"Um Feng Shui zu verstehen muss man ein wenig Abstand nehmen von der westlichen Idee des Individualismus. Denn Feng Shui setzt voraus, dass alles mit allem verbunden ist. Nichts existiert nur für sich, sondern jeder Gegenstand, jedes Lebewesen, jeder Gedanke, jedes Gefühl steht in enger Beziehung mit allem anderen."
http://www.feng-shui-kreativagentur.de"


Liebe verdient Respekt"
Hierfür setzt sich der LSVD (Lesben- und Schwulenverband) ein, und wir unterstützen ihn. Bringen Sie einfach ihren LSVD-Ausweis mit und Sie erhalten 5% Rabatt auf unsere hochwertigen und schönen Handwerksprodukte.
http://www.lsvd.de
FairBerlin Die gemeinsame Webseite aller Berliner Weltläden zum "Einfacher Finden"
www.weltladen-in-berlin.de


Fair Fashion vom Feinsten in unserer Nähe.
www.wertvoll-berlin.com


Der Baobab-Infoladen in Berlin, Prenzlauer Berg dient als unabhängiger Ort, um sich in entwicklungspolitischen Arbeitsgruppen zu treffen und auszutauschen.
Baobab bietet Seminare und Veranstaltungen an, ebenso wie Raum um sich für eine gerechte Welt - ohne Ausbeutung, Unterdrückung und Diskriminierung zu engagieren.
www.baobab-infoladen.de


www.betterfair.de
Zum Verschenken – Edles aus Fairem Handel, jetzt auch im Internet. Überzeugendes Konzept, deswegen unsere „Schwester im Geiste“.
Engagement zeigen!

Mundraub
Der weise Weg zu freiem Obst.
www. Mundraub.org



Attac. Attac haben sich bereits 90.000 Mitglieder in 50 Ländern angeschlossen. Sie verstehen sich als Teil einer globalen Bewegung.

Die Mitglieder und Aktive von Attac setzen sich ein für ihre Überzeugung, dass die Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen, die Förderung von Selbstbestimmung und Demokratie und der Schutz der Umwelt die vorrangigen Ziele von Politik und Wirtschaft sein sollten.
www.attac.de

Rund um den Regenwald Umweltschutz braucht viele Hände und Köpfe

Wer sich für den Erhalt der Regenwälder, ihre Bewohner und soziale Reformen einsetzt, stört die Kreise von Holz- und Viehbaronen, Öl- und Bergbaukonzernen, westlichen Banken und korrupten Politikern. Sie alle profitieren kurzfristig von der Zerstörung der Regenwälder, während Nomaden, Kautschukzapfer, Indianer und kleine Waldbauern auf die Regenwälder als Lebensgrundlage angewiesen sind.

Ohne internationale Hilfe sind die Regenwaldmenschen häufig machtlos, weil sie als Minderheiten diskriminiert werden oder weil ihnen die finanziellen Mittel fehlen, ihre Rechte durchzusetzen.
www.regenwald.org
und noch mehr unterstützenswertes... Gundara vermarktet Ledertaschen aus einer Werkstatt in Kabul über das Internet. Auch wenn Gundara nicht unseren Kriterien für Fairen Handel entspricht, ist es doch im guten Sinne „Handel“, d.h. Unterstützung des zivilen Aufbaus in Afghanistan, Unterhalt für 10 Familien, und das Bemühen traditionelles Handwerk zu erhalten. Deshalb aus unserer Sicht unterstützenswert.
www.gundara.com
BERLIN - FAIR-SCHENKEN

In Berlin ist "allet Klärchen". Gewinnen Sie eine andere Perspektive auf Berlin mit den Künstler-Berlinpostkarten von Mauerpixx.
Die Berliner Bohne
Go! Trabbi Go!
Leckerer Honig aus heimischen Anbau